DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Datenverwendungshinweise

Auf dieser Stelle informieren wir Sie über die von uns durchgeführten Verarbeitungen personenbezogener Daten. Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist die

Elterninitiative Mittagsbetreuung an der Grundschule an der Haimhauser Str. 23 e. V. in 80802 München, Telefon +49 Telefon (089) 877 66 454, E-Mail kontakt@haimikids.de (nachfolgend „HAIMI KIDS“).

 

Wenn Sie ein Angebot der HAIMI KIDS nutzen, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten. Mit diesen Datenverwendungshinweisen informieren wir Sie, wie und warum wir Ihre Daten, bzw. die Daten Ihrer Kinder verarbeiten und wie wir gewährleisten, dass sie vertraulich bleiben und geschützt sind.

 

Nachfolgend haben wir die wichtigsten Informationen zu den typischen Datenverarbeitungen getrennt nach Betroffenengruppen für Sie zusammengestellt. Für bestimmte Datenverarbeitungen, die nur spezifische Gruppen betreffen, werden die Informationspflichten gesondert erfüllt.

 

Sofern im Text der Begriff „Daten“ verwendet wird, sind jeweils allein personenbezogene Daten im Sinne der DSGVO gemeint.

 

1. Besucherinnen und Besucher der Webseite

2. Eltern als Mitglieder des Elterninitiative e.V.

3. Kinder als „Beteiligte“

4. Geschäftspartner und deren Beschäftigte

5. Empfänger von Einladungen zu Veranstaltungen, wie z.B. den Elternabenden

6. Interessenten und Kommunikationspartner

7. Bewerberinnen und Bewerber für ein Beschäftigungsverhältnis

8. Was Sie noch wissen sollten - Allgemeine Angaben und Rechte der betroffenen Personen

 

1. Besucherinnen und Besucher der Webseite

  1. Server-Protokolldaten. Unser Webserver verarbeitet bei jeder Anfrage eine Reihe von Daten, die Ihr Browser automatisch an unseren Webserver übermittelt. Dabei handelt es sich um die Ihrem Gerät aktuell zugewiesene IP-Adresse, das Datum und die Uhrzeit der Anfrage, die Zeitzone, die konkret aufgerufene Seite oder Datei, den http-Statuscode und die übertragene Datenmenge; zusätzlich die Webseite, von der Ihre Anfrage kam, den verwendeten Browser, das Betriebssystem Ihres Endgerätes und die eingestellte Sprache. Diese Daten nutzt der Webserver, um die Inhalte dieser Webseite bestmöglich auf Ihrem Gerät darzustellen.

  2. Zweck der Datenverarbeitung ist die Darstellung der Mittagsbetreuung und ihrer Angebote im Internet sowie der Austausch mit Eltern und Kommunikationspartnern. Eine Änderung dieser Zwecke ist nicht geplant.

  3. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse, Betrieb einer Internetpräsenz und Austausch mit Kommunikationspartnern).

  4. Protokoll- und Kommunikationsdaten werden ohne Hinzutreten besonderer Umstände nicht an Dritte weitergeben. Bei Verdacht einer Straftat oder in Ermittlungsverfahren können Daten an Polizei und Staatsanwaltschaft übermittelt werden. Wir setzen ferner im Wege der Auftragsverarbeitung Dienstleister bei der Erbringung von Leistungen ein, insbesondere für die Bereitstellung, Wartung und Pflege von IT-Systemen.

  5. IP-Adressen werden spätestens nach 24 Stunden anonymisiert. Pseudonyme Nutzungsdaten werden jeweils nach Ablauf von sechs Monaten gelöscht. Anfragen und Kommunikation werden nach zehn Kalenderjahren automatisch gelöscht.

  6. Ohne Preisgabe personenbeziehbarer Daten wie z.B. der IP-Adresse ist die Nutzung der Webseite nicht möglich. Eine Kommunikation über die Webseite ohne Angaben von Daten ist nicht möglich. Die Nutzung der Webseite ist jedoch auch möglich, wenn der pseudonymen Nutzungsanalyse widersprochen wurde.

 

 

2. Eltern als Mitglieder des Elterninitiative e.V.

 

  1. Wir verarbeiten Ihre Daten zum Zwecke der Begründung und Durchführung des Mitgliederverhältnisses sowie zur Erfüllung gesetzlicher Anforderungen. Wir verarbeiten Ihre Daten auch, um Sie über aktuelle Entwicklungen, Neuigkeiten aus unserer Mittagsbetreuung oder Veranstaltungen zu informieren. Eine Änderung dieser Zwecke ist nicht geplant.

  2. Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung sind bei Mitgliedern Artikel 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Vorbereitung und Durchführung des Vertrags) sowie stets Artikel 6 Abs. 1 lit. c DSGVO (gesetzliche Pflichten, insbesondere steuer- und handelsrechtliche Vorschriften). Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Daten für Informationen und Einladungen per E-Mail ist Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse, nämlich Information über aktuelle Themen und Einladung zu Veranstaltungen).

  3. Empfänger von Daten können Banken sein für die Abwicklung von Zahlungen. Behörden und Ämter können im Rahmen ihrer Aufgaben Empfänger sein, soweit wir zur Übermittlung von Daten verpflichtet oder berechtigt sind. Wir setzen ferner im Wege der Auftragsverarbeitung Dienstleister bei der Erbringung von Leistungen ein, insbesondere für die Bereitstellung, Wartung und Pflege von IT-Systemen.

  4. Sämtliche vertrags- und buchungsrelevanten Daten werden gemäß steuer- und handelsrechtlicher Aufbewahrungsfristen für die Dauer von zehn Kalenderjahren nach Beendigung der Mitgliedschaft gespeichert. Anfragen und sonstige Kommunikation werden nach sechs Kalenderjahren gelöscht.

  5. Die Angabe von Daten ist für Mitglieder sowohl gesetzlich als auch vertraglich verpflichtend. Ohne Angabe von Daten kann das Mitgliedschaftsverhältnis nicht begründet und durchgeführt werden.

 

 

3. Kinder als „Beteiligte“

 

  1. Wir verarbeiten im Rahmen der Mittagsbetreuung zum Zweck der Durchführung des Vertragsverhältnisses auch die Daten der in der Mittagsbetreuung betreuten Kinder.

  2. Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung der Daten der Kinder sind Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse, nämlich das Interesse der Eltern an der Erfüllung des Betreuungsvertrags) und/oder Artikel 6 Abs. 1 lit. c DSGVO (gesetzliche Pflicht, insbesondere im Zusammenhang mit steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten).

  3. Wir setzen im Wege der Auftragsverarbeitung Dienstleister bei der Erbringung von Leistungen ein, insbesondere für die Bereitstellung, Wartung und Pflege von IT-Systemen.

  4. Sämtliche mitgliedschaftsbezogenen Daten werden zehn Kalenderjahre nach Ende der Mitgliedschaft in der Elterninitiative gelöscht.

  5. Die Angabe von Daten der Kinder ist erforderlich. Ohne Angabe von Daten ist eine Betreuung der Kinder nicht möglich.

 

 

4. Geschäftspartner und deren Beschäftigte

 

  1. Wir verarbeiten Ihre Daten zum Zwecke der Begründung und Durchführung des Vertragsverhältnisses sowie zur Erfüllung gesetzlicher Anforderungen. Eine Änderung dieser Zwecke ist nicht geplant.

  2. Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung sind bei Verträgen mit natürlichen Personen Artikel 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Vorbereitung und Durchführung des Vertrags), bei Verträgen mit juristischen Personen Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse, nämlich Kommunikation mit vertragsrelevanten Ansprechpartnern) sowie stets Artikel 6 Abs. 1 lit. c DSGVO (gesetzliche Pflichten, insbesondere steuer- und handelsrechtliche Vorschriften).

  3. Empfänger von Daten können Banken sein für die Abwicklung von Zahlungen. Behörden und Ämter können im Rahmen ihrer Aufgaben Empfänger sein, soweit wir zur Übermittlung von Daten verpflichtet oder berechtigt sind. Wir setzen ferner im Wege der Auftragsverarbeitung Dienstleister bei der Erbringung von Leistungen ein, insbesondere für die Bereitstellung, Wartung und Pflege von IT-Systemen.

  4. Sämtliche vertrags- und buchungsrelevanten Daten werden gemäß steuer- und handelsrechtlicher Aufbewahrungsfristen für die Dauer von zehn Kalenderjahren nach Vertragsende gespeichert. Anfragen und Kommunikation werden nach zehn Kalenderjahren automatisch gelöscht.

  5. Die Angabe von Daten ist für Geschäftspartner und Beschäftigte von Geschäftspartnern sowohl gesetzlich als auch vertraglich verpflichtend. Ohne Angabe von Daten kann das Geschäftsverhältnis nicht begründet und durchgeführt werden. Die Angabe von Daten ist für Interessenten und Kommunikationspartner erforderlich. Ohne Angabe von Daten ist eine Kommunikation nicht möglich.

 

5. Empfänger von Einladungen zu Veranstaltungen, wie z.B. Elternabende,

    Feste, Mitgliederversammlungen u.a.

 

  1. Wir verarbeiten Ihre Daten zum Zwecke der Einladung zu Veranstaltungen und zur Durchführung der Veranstaltung. Eine Änderung dieser Zwecke ist nicht geplant.

  2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Daten für Einladungen ist Artikel 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, wenn wir Sie zu Mitgliederversammlungen einladen, Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse, nämlich Kommunikation), wenn Sie Eltern eines betreuten Kindes sind und wir Sie zu einem Elternabend oder zu einem Fest einladen.

  3. Wir setzen Dienstleister im Wege der Auftragsverarbeitung bei der Erbringung von Leistungen ein, insbesondere für die Bereitstellung, Wartung und Pflege von IT-Systemen.

  4. Die Angabe von Daten ist für den Erhalt von Einladungen zu Veranstaltungen, wie z.B. zu Elternabenden vertraglich verpflichtend. Ohne Angabe von Daten können Einladungen nicht verschickt werden.

 

 

6. Interessenten und Kommunikationspartner

 

  1. Wir verarbeiten die Daten von Interessenten und Kommunikationspartnern außerhalb der Mitgliedschaft in der Elterninitiative zum Zweck der Kommunikation mit den Betroffenen. Eine Änderung dieser Zwecke ist nicht geplant.

  2. Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung von Interessenten und sonstigen Kommunikationspartnern ist Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse, nämlich Kommunikation mit Interessenten und Kommunikationspartnern).

  3. Wir setzen im Wege der Auftragsverarbeitung Dienstleister bei der Erbringung von Leistungen ein, insbesondere für die Bereitstellung, Wartung und Pflege von IT-Systemen.

  4. Anfragen und Kommunikation werden nach zehn Kalenderjahren automatisch gelöscht.

  5. Die Angabe von Daten ist für Interessenten und Kommunikationspartner erforderlich. Ohne Angabe von Daten ist eine Kommunikation nicht möglich.

 

 

7. Anfragen über das Kontaktformular

Wir verarbeiten die Daten, sprich die Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der dort angegebenen Kontaktdaten, zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen zur anschließenden Kommunikation mit den Betroffenen. Eine Änderung dieser Zwecke ist nicht geplant.

  1. Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung von Anfragen über das Kontaktformular ist Artikel 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung).

  2. Wir setzen im Wege der Auftragsverarbeitung Dienstleister bei der Erbringung von Leistungen ein, insbesondere für die Bereitstellung, Wartung und Pflege von IT-Systemen.

  3. Anfragen und Kommunikation werden nach zehn Kalenderjahren automatisch gelöscht.

 

 

8. Bewerberinnen und Bewerber für ein Beschäftigungsverhältnis

 

  1. Wenn Sie sich bei uns bewerben, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten (sog. Bewerbungsdaten) grundsätzlich nur soweit dies für die Entscheidung über die Begründung eins Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist. Der Zweck der Datenverarbeitung ist die Bewerberauswahl für ein Beschäftigungsverhältnis. Eine Änderung dieses Zweckes ist nicht geplant.

  2. Rechtsgrundlage ist § 26 BDSG in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Anbahnung des Beschäftigungsvertrages) und Art. 88 DSGVO. Freiwillige Angaben ihm Rahmen Ihrer Bewerbung verarbeiten wir auf Grundlage von § 26 Abs. 2 BDSG in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 lit. a (Einwilligung) und Art. 88 DSGVO.

  3. Bewerberdaten werden intern an die zuständigen und entscheidungstragenden Personen und Mitarbeiter weitergeleitet. Wir setzen Dienstleister im Wege der Auftragsverarbeitung bei der Erbringung von Leistungen ein, insbesondere für die Bereitstellung, Wartung und Pflege von IT-Systemen.

  4. Bewerberdaten werden sechs Monate nach Ende des konkreten Bewerbungsverfahrens gelöscht. Bei bekundetem Interesse auch an anderen Stellen bleiben die Daten für bis zu 12 Monate nach dem letzten Stellenangebot oder der letzten konkreten Interessenbekundung, z.B. wenn Sie sich bei uns initiativ beworben haben, gespeichert.

  5. Die Angabe von Daten ist für Bewerber erforderlich. Ohne Angabe von Daten ist eine Bewerbung nicht möglich.

 

 

9. Was Sie noch wissen sollten - Allgemeine Angaben und Rechte der

    betroffenen Personen

 

Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über alle personenbezogenen Daten zu verlangen, die wir von Ihnen verarbeiten.

  1. Sollten Ihre personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sein, haben Sie ein Recht auf Berichtigung und Ergänzung.

  2. Sie können jederzeit die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, sofern wir nicht rechtlich zur weiteren Verarbeitung Ihrer Daten verpflichtet oder berechtigt sind.

  3. Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen können Sie eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

  4. Sie haben das Recht gegen die Verarbeitung Widerspruch zu erheben, soweit die Datenverarbeitung auf Grund einer Interessenabwägung erfolgt, so können Sie der Verarbeitung unter Angabe von Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen.

  5. Erfolgt die Datenverarbeitung auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder im Rahmen eines Vertrages, so haben Sie ein Recht auf Übertragung der von Ihnen bereitgestellten Daten, sofern dadurch nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

  6. Sofern wir Ihre Daten auf Grundlage einer Einwilligungserklärung verarbeiten, haben Sie jederzeit das Recht, diese Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die vor einem Widerruf durchgeführte Verarbeitung bleibt von dem Widerruf unberührt.

  7. Sie haben außerdem jederzeit das Recht, bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz Beschwerde einzulegen, wenn Sie der Auffassung sind, dass eine Datenverarbeitung unter Verstoß gegen geltendes Recht erfolgt ist. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist das Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht in Ansbach.

 

 

Stand 01.April 2019

 

 

 

Elterninitiative Mittagsbetreuung

an der Grundschule

an der Haimhauser Str. 23 e. V.

80802 München-Schwabing

Geschäftsleitung:

Marion Neumann

Tel.: (089) 877 66 454

Mobil: (0160) 98 50 66 96

 

Email: kontakt@haimikids.de

Mitglied im KKT, dem Dachverband der Münchner Elterninitiativen

 

Gefördert durch das Referat für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München und das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Impressum

Datenschutz